Gute Arbeit F R Eine Bachelorarbeit

Motivation für mehr erfolg

In der vorliegenden Arbeit als das Objekt der Analyse tritt der Finanzzustand des Unternehmens auf. Der Finanzzustand des Unternehmens ist eine Wirtschaftskategorie, die den Zustand des Kapitals in ßÑ es und die Fähigkeit des Subjektes der Wirtschaftsführung zu in den fixierten Moment der Zeit widerspiegelt.

Die standfeste Finanzlage seinerseits der positive Einfluss auf die Ausführung der Produktionspläne und die Versorgung der Bedürfnisse der Produktion notwendig. Deshalb soll die Finanztätigkeit wie der Bestandteil der wirtschaftlichen Tätigkeit auf des planmässigen Eingangs und des Verbrauches der geldlichen Ressourcen, die Ausführung der Rechendisziplin, die Errungenschaft der Proportionen des eigenen und Leihkapitals und seine wirksame Nutzung gerichtet sein.

Die senkrechte Analyse ist eine strukturelle Analyse des Aktivs und des Passivs des Gleichgewichts. Die Struktur ( in der Wirtschaftsanalyse wird quantitativ, wie das Verhältnis der Teile, das von ihren Anteilen im Gesamtvolumen der studierten Gesamtheit geäußert wird gemessen. Wird in den Anteilen der Einheit oder prozentual gemessen.

Der Koeffizient des Verlustes der Zahlungsfähigkeit, habend ist es 1, über das Vorhandensein bei der Organisation der realen Möglichkeit die Zahlungsfähigkeit mehr; bei der Bedeutung es gibt es mehrere 1 Organisation in der allernächsten Zeit kann die Zahlungsfähigkeit verlieren.

Wenn die Bedeutung des Koeffizienten L4 1, so übertritt, die Schlussfolgerung darüber zu ziehen, dass die Organisation ¡Ñ über den Umfang der freien Ressourcen (je höher als Koeffizient, desto mehr diesen Umfang), gebildet auf Kosten von eigen verfügt. Für unseren Fall wird die negative Tendenz beobachtet, der Koeffizient der laufenden Liquidität ist im Laufe von der Rechnungsperiode auf 0,11 Einheiten gesunken, es wurde die Struktur des Gleichgewichts also verschlimmert. Der Koeffizient der laufenden Liquidität (L fasst die Kennziffern zusammen und ist einer der Parameter, (das Ungenügen) des Gleichgewichts.

Der Koeffizient der Manövrierfähigkeit des funktionierenden Kapitals L5 führt vor, welcher Teil des funktionierenden Kapitals in den Produktionsvorräten und der langfristigen Debitorenverschuldung. Für unseren Fall wurde die Bedeutung des Koeffizienten erhöht, also hat sich die Manövrierfähigkeit des Kapitals verringert, die Dynamik negativ.

Die Prognostizierung der möglichen Finanzergebnisse, der Wirtschaftsrentabilität ausgehend von den realen Bedingungen der wirtschaftlichen Tätigkeit und des Vorhandenseins der eigenen und Leihressourcen, die Entwicklung der Modelle des Finanzzustandes bei die Varianten der Nutzung der Ressourcen.

Das Hauptziel der Finanztätigkeit wird auf eine strategische Aufgabe - der Vergrößerung der Aktiva des Unternehmens zurückgeführt. Dazu soll es und die Rentabilität, sowie die optimale Struktur und des Passivs des Gleichgewichts ständig unterstützen.

Für die Versorgung finanziell soll das Unternehmen über die flexible Struktur des Kapitals verfügen, verstehen, seine Bewegung so zu organisieren, um die ständige Überschreitung über den Kosten zwecks der Erhaltung der Zahlungsfähigkeit und der Bildung der Bedingungen für die Selbstreproduktion zu gewährleisten.

Gleichzeitig wenn die Mittel des Unternehmens hauptsächlich auf Kosten von den kurzfristigen Verpflichtungen geschaffen sind, so wird sein finanziell labil, da mit den Kapitalien der kurzfristigen Nutzung die ständige operative Arbeit, auf die Kontrolle über ihre termingemäße Rückgabe und in die Wendung auf die kurze Zeit anderer Kapitalien notwendig ist.

Um den Finanzzustand des Unternehmens zu charakterisieren, muss man die Unterbringung, den Bestand und die Nutzung der Mittel (, sowie den Zustand der Quellen ihrer Bildung ( nach der Zugehörigkeit (dem eigenen oder herangezogenen Kapital) und den Fristen der Begleichung der Verpflichtungen bewerten (sind langfristig und kurzfristig. Für die allgemeine Einschätzung der Dynamik des Finanzzustandes des Unternehmens des Artikels des Gleichgewichts vereinigen in die abgesonderten spezifischen Gruppen nach dem Merkmal der Liquidität (der Artikel das Aktiv und der Dringlichkeit der Verpflichtungen (der Artikel das Passiv. So bekommen das aggregierte Gleichgewicht.